Dauer

2 LE (à 45 min.)

Methode

Präsenztraining

Ziel von Modul 4

Modul 4 zielt darauf ab, einen umfassenden Überblick über ergänzende (möglichst kostenlose) digitale Lösungen für die Berufsberatung zu geben, die im Tandem mit der CareerBot-Methodik eingesetzt werden können. Das Modul zielt darauf ab, aufzuzeigen, wie digitale Werkzeuge in der Berufsberatungspraxis effektiv eingesetzt werden können, indem sie die Arbeit der Fachkräfte ergänzen, aber nicht ersetzen.

Modul 4 befasst sich dann sowohl mit europäischen als auch mit lokalen Tools in den Partnerländern und zusätzlichen Ressourcen für Praktiker:innen (unter Bezugnahme auf die in Modul 2 erwähnten digitalen Tools). Die Praktiker:innen sind eingeladen, eine Reihe von digitalen Werkzeugen zu erkunden, die während der Schulung sowohl aus der EU- als auch aus der nationalen Perspektive vorgeschlagen wurden.

Lerneinheiten

Die Teilnehmer lernen ergänzende kostenlose digitale Lösungen für die Berufsberatung kennen und erfahren, wie sie das CareerBot-Tool mit einer Reihe von digitalen Lösungen ergänzen können. LE1 dient dazu, die Teilnehmer über die verschiedenen Gründe zu informieren, warum digitale Lösungen in der heutigen Berufsberatungspraxis eingesetzt werden, und begründet diesen kontextuellen Hintergrund durch die irische Fallstudie des Karriereportals. Den Teilnehmern wird eine Reihe europäischer und lokaler digitaler Lösungen vorgeführt, um einen Kontext lokaler und europäischer Tools zu schaffen und die Palette der für die Berufsberatung verfügbaren Tools zu verstehen. Anschließend wird den Teilnehmern eine Reihe von Tools gezeigt, die sie erkunden können. Ziel ist es, Wissen darüber zu erlangen, wie man digitale Lösungen in der täglichen Praxis einsetzen kann.

Lerneinheit 1: Digitale Lösungen und digitale Transformation in der Berufsberatung

  • Was ist eine digitale Lösung in der Berufsberatung?
  • Digitale Lösungen vs. digitale Transformation
  • Fallbeispiel einer digitalen Lösung: careersportal.ie: Vorteile und Grenzen.
  • Ambivalenz digitaler Lösungen und Digital Divide
  • Übung: Die Devil’s Advocate Technik – Kritisches hinterfragen
  • Checkliste: Ihre Lernergebnisse
Lernergebnisse des Moduls
  • Definieren, was eine digitale Lösung ist und ihre Funktionalität in der Berufsberatung und Verstehen der Vor- und Nachteile des Einsatzes digitaler Lösungen in der Berufsberatung.
  • Unterscheidung zwischen dem Konzept einer digitalen Lösung und dem der digitalen Transformation.
  • Sich mit der Fallstudie des Karriereportals vertraut machen und über relevante digitale Lösungen in Ihrer Region nachdenken.

Learning Unit 2: European and Local digital solutions in context; Exploring new tools

  • Karriere- und arbeitsmarktbezogenen Webseiten
  • Karriere- und arbeitsmarktbezogenen Datenbanken
  • Berufliche Social-Media-Plattformen
  • Karrierebezogenen KI-Tools
  • Übung: Digitale Tools und Ressourcen und Berufsberatung
  • Checkliste: Ihre Lernergebnisse
Lernergebnisse des Moduls
  • Die Gründe für die Lokalisierung von digitalen Werkzeugen nach Regionen und den zusätzlichen Nutzen von europaweiten Werkzeugen kennen und verstehen.
  • Wissen, wie man verschiedene digitale Lösungen innerhalb eines Berufsberatungsprozesses einsetzt und wie man ein Berufsportfolio in einem lokalen Kontext implementiert.
  • Zu verstehen, wie digitale Lösungen die digitalen Kompetenzen der EU-Bürger verbessern.

Ressourcen – Bereitgestelltes Lernmaterial

Lerneinheit 1: Digitale Lösungen und digitale Transformation in der Berufsberatung
  • M4-LU1-01 – Digitale Lösungen und digitale Transformation (Präsentation)
  • M4-LU1-02 – Digitale Lösungen und digitale Transformation (Skriptum)
  • Fallstudie zu einem Karriereportal in Irland
  • Whatchado Berufsvideos
Lerneinheit 2: Ergänzende und ausgewählte digitale Tools und Ressourcen
  • M4-LU2-01 – Ergänzende und ausgewählte digitale Tools und Ressourcen (Präsentation)
  • M4-LU2-02 – Ergänzende und ausgewählte digitale Tools und Ressourcen (Skriptum)
  • M4-LU2-03 – Teilnehmer- Padlet und die Web-App