Dauer

2 LE (à 45 min.)

MethodE

Selbstgesteuertes Lernen

Ziel von Modul 1

Modul 1 ist für das Selbststudium konzipiert, um den Berufsberatern eine Modul 1 ist für das Selbststudium konzipiert, um den Berufsberater:innen eine Sammlung von Informationen zu den Themen digitale Transformation und grüne Arbeitsplätze aus europäischer Perspektive zu bieten und wird durch eine umfangreiche Linksammlung und eine Bibliographie ergänzt, die als eine Art „Nachschlagewerk“ dient, das die Praktiker:innen durch das gesamte CareerBot-Training begleitet. Unser Ziel ist es, den Praktiker:innen so viele Hintergrundinformationen wie möglich zu bieten, um sie optimal auf das Training mit dem CareerBot-Tool in den nächsten Modulen vorzubereiten.

Modul 1 bietet auch Übungen, die den Praktiker:innen helfen, das Gelernte anzuwenden. Abschließend finden sie eine Checkliste zu den Lernergebnissen, mit der sie das Gelernte für sich selbst bewerten können.

Obwohl sich die Themen Digitalisierung und grüne Arbeitsplätze häufig überschneiden, werden wir sie hier getrennt behandeln, um ein klareres Bild zu vermitteln.

Lerneinheiten

Die Lernenden erhielten einen ersten Einblick in die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung und der grünen Arbeitsplätze auf europäischer Ebene, sind in der Lage, weitere Recherchen für ihre eigenen Länder durchzuführen und können dieses Wissen in ihren Beratungsgesprächen anwenden. Die Praktiker wissen, wo sie weitere Quellen und Informationen zu den Themen Digitalisierung und grüne Arbeitsplätze finden und sind mit einer Art „Nachschlagewerk“ ausgestattet, das sie durch das CareerBot-Training begleitet.

Lerneinheit 1: Digitalisierung in Europa: Chancen, Herausforderungen und Auswirkungen

  • Die digitale Revolution in Europa?
  • Digitalisierung – der europäische Weg
  • 1. Ein Europa fit für das digitale Zeitalter
  • 2. Das Programm Digitales Europa (DIGITAL)
  • 3. DIGITALEUROPE – Ein stärkeres digitales Europa
  • 4. Eurofound: Digitalisierung
  • 5. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)
  • Herausforderungen der Digitalisierung für Europa
  • EU- Rahmenwerke – eine Auswahl
  • Übung: Sammeln Sie Ihre Überlegungen
  • Checkliste: Ihre Lernergebnisse
Lernergebnisse des Moduls

Die Lernenden erlangten ein umfassendes Verständnis für die tiefgreifenden Auswirkungen der Digitalisierung auf Europa, von gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen bis hin zu Steuerung und Nachhaltigkeit. Sie erhalten Einblicke in die globale Positionierung Europas, die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung und die ehrgeizige digitale Strategie der EU.

  • Auswirkungen der Digitalisierung: Die Lernenden wissen, wie die Digitalisierung die europäische Gesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung verändert und die Art und Weise, wie Menschen leben, arbeiten und sich vernetzen, neu gestaltet. Sie beeinflusst den Zugang zu Informationen, Geschäftsmodelle und die datengesteuerte Verwaltung.
  • Globale Positionierung: Die Lernenden verstehen nun, dass die strategische Rolle Europas in der globalen digitalen Landschaft für Wettbewerbsfähigkeit, Innovation und digitale Unabhängigkeit von entscheidender Bedeutung ist.
  • Herausforderungen und Chancen: Die Lernenden haben die mit der Digitalisierung verbundenen Herausforderungen, wie digitale Ungleichheiten und Qualifikationsdefizite, untersucht. Sie haben auch die zahlreichen Chancen erkannt, die sich daraus ergeben, darunter Wirtschaftswachstum, Produktivitätssteigerung und Nachhaltigkeit.
  • Die digitale Strategie der EU: Die Lernenden sind nun mit der ehrgeizigen digitalen Strategie der Europäischen Union vertraut. Diese Strategie umfasst Ziele wie die Erlangung digitaler Souveränität, die Festlegung unabhängiger Standards, die Erreichung der Kohlenstoffneutralität bis 2050, die Gewährleistung der Online-Sicherheit, die Förderung fairer digitaler Märkte, die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Technologie, die Ermöglichung der individuellen Datenkontrolle, die Nutzung des Potenzials der künstlichen Intelligenz (KI) und die Schaffung sicherer europäischer Datenräume.
  • Digitalisierung und Wirtschaftswachstum: Die Lernenden haben den tiefgreifenden Zusammenhang zwischen Digitalisierung und Wirtschaftswachstum erkannt. Digitale Technologien fördern das Wachstum, indem sie die Produktivität steigern, Betriebskosten senken und Innovationen in verschiedenen Branchen fördern.
  • Digitalisierung für Nachhaltigkeit: Die Lernenden verstehen die Rolle der Digitalisierung bei der Förderung der Nachhaltigkeit in Europa. Sie erreicht dies durch die Umgestaltung von Geschäftsmodellen, die Reduzierung von Treibhausgasemissionen, die Unterstützung sauberer und nachhaltiger Energiequellen und die Verbesserung des Ressourcenmanagements. Dies steht im Einklang mit den Zielen des Europäischen Green Deal.

Lerneinheit 2: Grüne Arbeitsplätze in Europa: Neue Anforderungen und Möglichkeiten

  • Die grüne Wirtschaft in Europa
  • Ein europäischer Green Deal
  • Künftiger Qualifikationsbedarf für grüne Arbeitsplätze
  • Erforderliche Qualifikationen für grüne Arbeitsplätze – Chancen für junge Menschen
  • Wie gehen die europäischen Länder mit der Qualifikationslücke bei jungen Menschen mit niedrigem Bildungsniveau für grüne Arbeitsplätze um?
  • Übung: Initiativen für grüne Arbeitsplätze in Ihrem Land
  • Checkliste: Ihre Lernergebnisse
Lernergebnisse des Moduls

Durch das Erreichen dieser Lernergebnisse werden die Teilnehmer einen ersten Einblick in die grüne Wirtschaft, die grünen Initiativen der EU und die Rolle grüner Arbeitsplätze in Europas nachhaltiger Zukunft erhalten. Sie werden auch die Qualifikationsanforderungen und Initiativen besser verstehen, die darauf abzielen, die Qualifikationslücke im Zusammenhang mit grüner Beschäftigung zu schließen.

  • Verständnis der grünen Wirtschaft: Die Lernenden gewinnen ein umfassendes Verständnis der Rolle Europas in der grünen Wirtschaft und wichtiger Initiativen wie dem europäischen Green Deal, dem Aktionsplan für Kreislaufwirtschaft und dem Aktionsplan für nachhaltige Finanzen.
  • Grüne Initiativen der EU: Die Lernenden erkunden die EU-Initiativen, die die grüne Wirtschaft vorantreiben, wie z. B. die Klimaziele des Europäischen Green Deal, die Ziele der Kreislaufwirtschaft und Investitionen in nachhaltige Technologien.
  • Vorteile des Europäischen Green Deals: Die Lernenden entdecken die Vorteile des Europäischen Green Deals, darunter eine verbesserte Umwelt, energieeffiziente Gebäude, nachhaltiger Verkehr und die Schaffung von Arbeitsplätzen.
  • Grüne Arbeitsplätze in der grünen Wirtschaft: Die Lernenden erforschen die Bedeutung grüner Arbeitsplätze in den Bereichen Energie, Ressourceneffizienz und Umweltschutz und ihre Rolle für nachhaltiges Wachstum.
  • Künftiger Qualifikationsbedarf für grüne Arbeitsplätze: Die Lernenden untersuchen die Qualifikationsanforderungen für grüne Arbeitsplätze, einschließlich technischer, sozialer und digitaler Fähigkeiten, die in den Bereichen erneuerbare Energien, Kreislaufwirtschaft und mehr benötigt werden.
  • Bekämpfung des Qualifikationsdefizits: Die Lernenden erfahren, wie Europa den Qualifikationsdefiziten im Bereich der grünen Berufe entgegenwirken will, wobei der Schwerpunkt auf Initiativen wie dem Pakt für grüne Arbeitsplätze für die Jugend und Bildungsmaßnahmen für junge Menschen liegt.

Ressourcen – Bereitgestelltes Lernmaterial

Lerneinheit 1: Digitalisierung in Europa: Chancen, Herausforderungen und Auswirkungen
  • M1-LE1-01 – Digitale Transformation (Präsentation)
  • M1-LE1-02 – Digitale Transformation (Skriptum)
Lerneinheit 2: Grüne Arbeitsplätze in Europa: Neue Anforderungen und Möglichkeiten
  • M1-LE2-01 – Grüne Arbeitsplätze (Präsentation)
  • M1-LE2-02 – Grüne Arbeitsplätze (Skriptum)